Mittwoch, 2. März 2011

Lindenblüte...

Da nun langsam aber sicher jeder den Winter irgendwie satt hat und sich nach Frühling, zartem Grün und sonnigem Gelb sehnt, lag nichts näher als eine Frühlingsseife in gerade diesen Farben. Ein zarter Duft, eben ein Hauch, sollte dies noch unterstreichen. 
Der Duft "Lindenblüte" schien all meine Vorstellungen von so einem zarten Frühlingsseifchen zu vereinen.

Nur leider kommt es oft anders als man denkt und so ganz zart wollte sie dann nicht werden... 
Auch viel Lesen im Forum konnte es nicht verhindern... 


Der Duft dickte schneller an, als ich swirlen konnte und somit ist die Textur... na sagen wir mal... eher rustikal.

Verseift wurde Kokos, Raps, Palm, Reiskeim, Erdnuss und Rizinus.
Das Grün aus Pigment Grün und Maigrün, sowie Pigment Gelb.




Mein Elternhaus steht neben einer Kirche, in der riesige Lindenbäume standen. Glücklich waren wir darüber nicht wirklich, weil wir uns mit Laub und Blüten irgendwie das ganze Jahr rumschlagen mussten. Und überhaupt wachsen in unserer Gegend sehr viele Linden.
Ein wenig Schmöckern im Netz bringt einiges Interessantes über die Linde zu Tage...

Nämlich, dass es in vielen Orten eine Dorflinde gibt (was ich auch bestätigen kann), die das Zentrum des Ortes bildete und dem Austausch diente... & der Brautschau! 


Oder aber das Dorfgericht wurde dort abgehalten, weshalb die Linde auch "Gerichtsbaum" oder "Gerichtslinde" genannt wird.
Für die Germanen und die Slaven war es ein heiliger Baum und nach Kriegen oder (Pest)-epidemien wurden Friedenslinden gepflanzt. Einige gibt wohl noch, denn Linden können bis zu 1000 Jahre alt werden. 

Besonders interessant für mich war aber zu erfahren, dass die Linde, besonders aber das Lindenblatt das Symbol des sorbischen Volkes ist. 
Da wir ja hier in der Niederlausitz inmitten der Sorben leben und auch Familienmitglieder zur sorbischen Volksgruppe gehören, dachte ich, ich hätte es wissen müssen... Nun, jetzt bin ich schlauer! Und das, wo es soviele interessante Bräuche der Sorben gibt. Na, bald ist ja Ostern und die schönsten Ostereier kommen ja bekanntlich von den Sorben - dann gibts auch ein paar Bilder.

Und als Letztes zur Linde ist natürlich das Gedicht von Wilhelm Müller zu nennen, was mit der allseits bekannten Strophe:

Am Brunnen vor dem Tore,
Da steht ein Lindenbaum:
ich träum´t in seinem Schatten
so manchen süssen Traum... 

beginnt und den untrüglichen Namen: "Der Lindenbaum" trägt und als Volkslied Einzug in jedes Musikbuch gefunden hat.


Ach, und die Linde gilt wohl als Baum der Freya, der nordgermanischen Göttin der Liebe und der Ehe, was aber nicht eindeutig belegt ist. Vielleicht sollte ich sie ja so nennen...? Freya gefällt mir und die Vorstellung auch, wenn nur das Parfumöl nicht so zickig wäre... 

Frühlings-hoffnungsvolle Grüße, Anke


Kommentare:

  1. Sehr schöne Erklärung und auch eine schöne Seife!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde sie trotzdem toll und Freya ist ein schöner Name für diese Seife. Und sei schön friedlich mit Deiner "Friedenslinde" auch wenn das ärgerlich ist, dass es nicht so wollte...
    Mir hat eine nach einer halben Stunde Rühren heute einfach nicht andicken wollen ... ist auch nervig ...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe Lindenblütenduft und die Seife schaut klasse aus,passt prima!!!!!!
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe den Duft der blühenden Linden...und bei Zwerg Junior an der Schule ist eine Lindenallee vom Parkplatz zur Schule..und ich habe das immer so geliebt, wenn ich Ihn zu Lindenblütenzeit zur schule gebracht habe...
    Heute darf ich Ihn nicht mehr bringen ....und verpasse und vermisse dieses Dufterlebniss
    Deine Seife ist wunderbar....
    Liebe Grüße vom zwerg

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    das ist ja witzig. Ich habe gerade für einen Kräutervortrag bei Senioren einer Nachbarstadt-Kirchengemeinde einen Beitrag über die Linde verfasst. Wie schön, meine Worte -in Auszügen- bestätigt zu finden. Lindenholz wird u.a. im Instrumentenbau verwendet, da es sehr leicht ist. Auch die historischen Fastnachtmasken werden daraus hergestellt. In unserem Dorf gibt es eine Reihe Linden, auch der Friedhof ist damit begrenzt.
    In Berlin heißt eine geschichtsträchtige Allee "Unter den Linden" etc etc...
    Deine Seife ist sehr schön, auch wenn man das lindige nicht so recht finden kann, aber das macht ja nix. So lange sie dich uns alle LeserInnen inspiriert, sich gedanklich mit der Linde auseinander zusetzen ist das doch o.k. Sag mal, neigen PÖ´s in der Regel dazu, dass der Leim schnell andickt?
    Den Begriff "gelinde gesagt" kennen vielleicht die Jüngeren nicht mehr so. Auch die Farbe "lindgrün" gibt´s ja. Und ich denke, genau den Farbton wolltest du treffen :-)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Ich will auch Frühling, jammer.....

    Deine Linde ist echt chic geworden, ansch. spricht mich das "rustikale" doch recht an.... also mir gefällt sie....

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, unser Haus steht ja an einer Lindenalle, wir haben an der Straßenfront, die wir höchstpersönlich zu kehren haben, 5 riesige Linden stehen. Das schlimmste ist nicht das Laub, die Blüten sind es, diese kleinen Fitzelchen und zudem klebt es ja ganz schön. Durch die Linden haben wir auch Millionen hübscher bunter Feuerwanzen als Bewohner im Garten. Manchmal kann ich 4 Generationen beobachten... Mein Vater hat viele Figuren aus Lindenholz geschnitzt, da es leicht und weich ist. Somit ist es gut zu bearbeiten.

    Bald sind sie wieder grün, nur ein Weilchen noch. Dieses zarte Lindgrün, das du treffen wolltest, ist eine tolle Farbe.
    Ach ich liebe diese ollen Bäume einfach, auch wenn sie jede Menge Arbeit machen!

    Ach ja ich labere....Deine Seife ist schön, auch wenn sie nicht genauso wurde wie von Dir gewünscht. Das passt schon!

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  8. Ui, da ist man mal einen Tag nicht da, und wird gleich von ganz vielen, ganz lieben und sehr informativen Kommentaren erschlagen. Ihr seid Klasse!!!
    Sehr interessant wie ihr so über die Linde denkt und jetzt bin ich doch tatsächlich am Zweifeln. Hatte das PÖ eigentlich schon von meiner Liste gestrichen, aber irgendwie überleg ich jetzt doch... Irgendwie scheint der Duft ansich ja gut anzukommen und das PÖ kann ja auch nix dafür, dass ich zu blöd bin... *zwinker*
    Wir werden sehen. Drück euch alle ganz lieb!
    LG Anke

    AntwortenLöschen