Samstag, 2. April 2011

Bald ist Muttertag: Tosca...

...und da muss man sich schon rechtzeitig Gedanken machen...
Meine Muttertagsseife ist mit "Toscanischer Morgen" beduftet. Gut, ich war noch nicht in der Toscana und weiss auch nicht wie es da früh morgens riecht und auch jetzt nachdem ich den Duft verseift hab weiss ich´s noch nicht... irgendwie frisch, krautig... nett...
Und dann wieder das Ding mit dem Namen... Irgendwie fiel mir nur "Tosca" ein..., dieses Uralt-Parfum, welches ich noch von meiner Oma kenne. Und das gibts noch! Ich zitiere von der Tosca Internetseite:
"TOSCA - seit 1921 der zeitlose Duftklassiker schöner, eleganter und selbstbewusster Damen, 
die das Glamouröse lieben und leben. Der klassisch-feminine Stil und die Spur Extravaganz 
dieses edlen Duftes, verleihen seiner Trägerin in jeder Situation einen eleganten Auftritt, 
der einer Grande Dame würdig ist"
Na, ist das mal eine würdige Beschreibung für eine Muttertagsseife? Also besser hätt ichs auch nicht machen können! Aber mein Seifchen heisst nur so!!!
Und das war der Plan:


Es fing alles schon prima an. Zwar hatte ich leider meinen technischen Berater nicht zur Hand, denn Hr. AliSavon muss arbeitstechnisch oft ausserhalb übernachten, aber getreu dem Motto: "Selbst ist dei Frau", hangelt man sich dann manchmal auch provisorisch zum Ziel:


Es gab in letzter Zeit so viele hübsche Trichterseifen zu sehen, dass es ganz dolle in den Fingern gejuckt hat.


Damit war ich dann auch glücklich. Verseift wurde übrigends Kokosöl, Palmöl, Rapsöl, Olivenöl, Traubenkernöl & Rizinusöl. Als Farben gab es Pigment Gelb & Grün, sowie Maigrün. Tja und der Duft: "Toskanischer Morgen...


Dann gabs noch Herzl´s für die lieben Mamas und meine Brust schwoll förmlich an bei diesem Anblick...


...um dann hier einen Tag später auf den Boden der Tatsachen zurück geholt zu werden!!!
SODAASCHE! Jepp, und nicht nur ein bischen, nein: richtig dick! Nix mehr mit Marmorierung - einfach weg!


Also jedes einzelne Stück liebevoll massiert und somit die Marmorierung wieder zum Vorschein gebracht.


100% gelingt das leider nicht. 
Abgesehen von der Sodaasche, die wirklich nur ein optisches Problem ist, find ich sie mit ihren kleinen Herzchen richtig herzig...


So, und nu is Feierabend. Hab heut die 2. Jugendweihe-Dankeschön-Seife gemacht (eine reicht ja nicht für alle) und ich glaub die ist ma richtig gut geworden...! Würd am liebsten schon dran rumschnippeln, aber die ist ja frühestens morgen Nachmittag dran mit Anschneiden... Diese Geduldsproben aber auch immer...
Alles Liebe, Anke

Kommentare:

  1. Die ist supergoldig schön.. Meine Muttertagsseife hat auch mächtig Sodaasche angesetzt...Ist das ein Mutterding???
    Liebe Grüße vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  2. Was 'ne richtige Mutter ist, die hat auch Patina ;) Somit passt Sodaasche doch prima *g*.

    Liebe Anke, das ist ein ganz wunderbares Seifchen!

    LG niki

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön die Seife! Mit Sodaasche muss ich derzeit auch immer kämpfen.. blöd!
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  4. sieht sehr Herzig aus, schön ist sie geworden, da störte das bischen Sodaasche überhaupt nicht.
    Ich hab eine liegen, schon 8 Wochen, mit Asche am Bauch und da will sie nicht richtig trocknen???? Warum, ist mir ein Rätsel.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  5. schön ist sie geworden die muttertags seife. ach ja die sodaasche GRRRRRR

    AntwortenLöschen
  6. Die ist ja super gelungen...sehr schick mit den Herzen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Tja, ob Sodaasche nen Mutterding ist, oder ob sie einfach wie Patina zu ner Mutter dazu gehört - ich weiss es nicht! Wegen der schönen Marmorierung hätt ich sie mir wirklich ohne Sodaasche gewünscht, aber was nicht ist, ist nicht und hab das Beste draus gemacht.
    Vielleicht war ich auch einfach (wie so oft) zu ungeduldig... Aber mal im Ernst, dieses ewige Warten ist doch echt ein Kraftakt. Daran muss ich eindeutig noch arbeiten! *ganzfestvornehm - abnächsterwoche*
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee mit den Herzchen find ich toll, das ist doch perfekt für Mütter. Sodaasche ist immer so ne Sache. Wenn man sie ausnahmsweise mal will, taucht sie garantiert nicht auf, aber wehe, es soll auf gar keinen Fall eine entstehen *hmpf*!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alisavon,

    die Seife ist total süüüß. Diese Herzen habe ich jetzt schon des öfteren bewundert. Sind die auch sehr gut gelungen.

    Wegen der Sodaasche würde ich mich nicht ärgern. Wenn es zu arg ist, kannst Du sie auch "waschen". Einfach diese medizinischen Einmal-Handschuhe anziehen und die Seife unter fließendes Wasser halten. Dabei mit den behandschuhten Fingern leicht drüber reiben und dann die Seife so nass wie sie ist, auf einem Gitter trocknen lassen. Die Sodaasche ist dann weg und die Oberfläche glänzt ganz leicht.

    Liebe Grüße,
    Kathrin.

    AntwortenLöschen
  10. ich sag nur Aschevirus...scheint ja im Moment umzugehen tz...aber schön geworden ist sie trotzdem ! Was macht deine Baustelle ?? Schon weitergekommen ? LG Nane

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine wunderschöne Muttertagsseife trotz sodaasche. Wäre auch ne schöne Valentinsseife geworden. Da freut sich Deine Mutter bestimmt.
    lg.
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  12. So viele liebe Kommentare... Danke!
    @goodgirl, hm, überleg die ganze Zeit, wann ich denn mal Sodaasche gewollt hätte... Aber recht hast du auf jeden Fall, wünscht man einen Effekt, kommt er (fast) garantiert nicht...
    @EveButterfly, ja, genau so hab ichs gemacht. Jedes einzelne Stückchen angewaschen. Aber an der Oberfläche wars schon arg. Wenn ich alles weg gewaschen hätte, wären keine Herzeln mehr da gewesen...
    @Nane, Danke für den Baustellenhinweis - werd mich gleich mal um Info´s für euch kümmern!
    @Seifenrührer, Stimmt, für Valentin wär sie auch gut durchgegangen, ach, Herzchen gehen doch irgendwie immer...
    Ganz liebe Grüße euch allen!

    AntwortenLöschen
  13. ... du darfst mich gerne (virtuell) hauen ... aber ich finde, dass die Herzen auf der Sodabeaschung noch besser wirken :)
    Ganz super ist sie aber geworden und die Herzchenidee ist allerliebst!
    Übrigens finde ich auch dein Trichtergestell kongenial!!! Was habe ich mir beim Trichtern schon einen abgebrochen...demnächst weiß ich wie's zu machen ist!
    LG, Evelyn

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Wollke, *herrlichgelacht* - ja, die Herzl sehen auch auf der Sodaascheseife schick aus und ich hau dich nich, versprochen! Nur ist diese Art Asche ein so filigranes Gewächs, dass sie bei zartester Berührung nicht mehr schön aussieht - ich hätte also die Stücken nurmehr anschauen dürfen...
    Und wenn dir mein zugegebenermassen stümperhaftes Frauentrichtermodell gefällt, freu ich mich! Mein Mann hat nur gelacht...
    LG Anke

    AntwortenLöschen