Samstag, 9. April 2011

Stufen...

Ich bin ja noch eine Seife schuldig, unzwar die, die im neuen Seifenschneider lag.
Es ist die Jugendweihe-Dankeschön-Seife für die Gäste und hat mich ganz schön Gehirnschmalz gekostet.

Ich wollte nicht irgendeine Seife sieden. Sie sollte schon was Besonderes sein! Schliesslich feiern wir die erste Jugendweihe und die Zweite folgt in zwei Jahren. Ein Lebensabschnitt geht für unseren "Großen" zu Ende und etwas Neues, der Eintritt in die Erwachsenenwelt, wird geebnet.


Ich glaube für die Jugendlichen ist es viel einfacher, wissen sie doch nicht was sie erwartet, sind neugierig. Für uns als Eltern, insbesondere für mich als Glucke... ähem, Mama, ist´s schon schwieriger. Man muss loslassen können, Fehler und Tiefschläge zulassen, weil nur daraus wirklich ein Lerneffekt erzielt wird... Aber nu Schluss mit philosophieren, hier gehts nur um Seife!

Das ist sie also!
Gesiedet aus Erdnussöl, Rapsöl, Kokosöl, Palmöl, Palmkernöl & Rizinusöl.


Das ist die Ausbeute aus einer Blockform. 
Weil wir aber vieeele Gäste habe, hab ich zwei Blockformen gesiedet. Die Erste wurde für die Damengäste mit "Gingko-Limette" beduftet, weil dem Gingko ja Gedächtnis- und Konzentrationsfördernde Wirkung zugeschrieben wird und Limette hat für mich was sehr frisch-jugendliches an sich. 
Die Zweite für die Herrengäste, bekam den Duft "Torso", einem Männerparfum von Jean Paul Gaultier nachempfunden. Ich kann euch sagen: Hammer! Möcht ewig dran schnuppern...
Beide Düfte total unkompliziert - kein Andicken - kein Verfärben!


Warum heisst sie aber Stufen...?
Nun, weil mein Lieblingsgedicht von Hermann Hesse Pate stand und es eben das Gedicht ist, was immer passt, wenn ein neuer Lebensabschnitt beginnt:

Stufen
Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
4.5.1941 



Und auch bei dieser Seife hat jede Stufe ihre Bedeutung:

Die 1. hellblaue Schicht stellt die Geburt des Jungen, die Babyzeit dar.
Die 2. bunte Schicht wurde aus 5 Farben getrichtert und zeigt die unbeschwerte bunte Kindheit.
Die 3. rosa -sollte rot werden ;o) Schicht zeigt uns das Heute, ein neuer Lebensabschnitt beginnt.
Die 4. große weiss-graue Schicht versinnbildlicht den Nebel der Zukunft, wo noch keiner weiss, was sie für uns bereit hält, aber mit Chancen bis hoch in die Wolken (Topping)...


Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und auch der große Junior ist zufrieden, obwohl er jetzt nicht wirklich nachvollziehen kann, warum denn nun jeder Gast ne Seife bekommen soll...

Jetzt gehts an die nächste schwere Aufgabe: Für diese Stückchen auch die passende Verpackung und Aufmachung zu finden und umzusetzen, denn die Erklärungen für euch, sollten sich auch auf der Verpackung wiederfinden...
Die Zeit drängt, am 30.04.2011 ist´s soweit! Aber ich hab schon ein paar Ideen und lasse euch dann gern teilhaben!

Schlaft schön, Eure:

Kommentare:

  1. Die Seife ist ein Meisterwerk,Anke! Ich bin echt sprachlos! Hammer!.

    Verpacken...muss echt sein? Die ist doch so schönund dann siehtman sie nicht mehr. Wie wärs denn mit Cellophan und ganz schlicht halbtransparentem Banderolenpapier, auf das Du Name,Anlaß und Inhaltsstoffe schreibst?
    Oder noch besser gar keine Banderole, sondern "Beipackzettel", auf dem dann gleich noch Platz für das Gedicht ist *?*

    Die ist echt traumhaft geworden...

    AntwortenLöschen
  2. Jessas, wollte schon fast im Bett liegen... und die Frau Lavarie ist sooo flink.
    DANKE! Für das große Lob! Und den "Nebel" hab ich ja dir zu verdanken (du erinnerst dich: Mein Ideenaufruf im NSF) Ich bin soweit sehr zufrieden und den geplanten "Danke" Stempel wird es nicht geben, weil ich das Glück nicht weiter herausfordern möchte, ich als Stempeldepp...
    Verpackung hab ich schon im Kopf - Umsetzung folgt. Ich zeigs dann hier!
    Danke, sagt die Anke

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Seife und ein schönes Gedicht von Hesse, das ich nur auszugsweise kannte.
    Ich würde mich Lavarie anschließen, von der Seife muss man trotz Verpackung genug sehen können, vor allem diese geniale Trichterung. Aber du wirst es schon machen.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Klasse ! So viele gute Gedanken, alle in einer Seife. Da freuen sich bestimmt alle...Ich würde auch was durchsichtiges empfehlen, damit man die Schönheit gut sieht.
    Ein schönes, sonniges Wochenende noch, LG Nane

    AntwortenLöschen
  5. wow mir bleiben die worte im mund stecken.ich sage nur WUNDERSCHÖN
    absolut der hammer

    AntwortenLöschen
  6. Uiiii ist die toll geworden. Echt der Hammer. Man sieht, dass du dir viel Arbeit und Gedanken gemacht hat. Kannst mit Recht stolz darauf sein.
    Und was die Verpackung betrifft, da mache ich mir keine Sorgen, dass dir da nicht passendes einfällt.
    Einen schönen sonnigen Sonntag
    lg.
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  7. Schmacht! Ich krieg den Mund nicht zu. Da ist dir erneut ein geniales Meisterstück gelungen. Alle Gedanken perfekt in diesem Seifchen vereint. Toll
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Supertoll---
    Gruß von Sergio(;-)
    evtl. haben wir die Lösung für das Video...
    Veränder mal im GoogelProfil Dein Land...
    Liebe Grüße
    vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  9. ganz ganz großes Seifenkino!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  10. Toll geworden! Vielen Dank auch für deine Erklärung. Ich plädiere ebenfalls für eine durchsichtige Verpackung, so eine schöne Seife muss man wirklich nicht verstecken :).

    AntwortenLöschen
  11. Eine wunderschöne Seife mit einer wunderbaren Bedeutung....
    Ich versteh Dich Glucke sehr gut, Mamas tun sich beim loslassen ja immer sehr schwer.

    LG Anju( auch Glucke)

    AntwortenLöschen
  12. Ganz große Klasse.
    Deine Gedanken dazu - und das Gedicht. Klasse, was Hermann Hesse so zu Papier gebracht hat und diese Zeilen sind natürlich total passend für das bevorstehende Fest.
    Ich bin ganz beseelt... Danke dafür
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. WOW, ich danke euch allen für die vielen lieben Kommetare!!! ...warum kann man das nicht Fett und bunt schreiben?... Ehrlich, ihr seid toll!!! Da ist es nicht mal schlimm, dass das WE schon so gut wie vorbei ist. Verpackungstechnisch verrate ich noch nix, aber ich denke die Seife wird ausreichend zu sehen sein...
    So, jetzt gibts noch was zu Futtern und dann werd ich mal ein bischen bei euch stöbern gehen...
    Bis gleich und einen guten Wochenstart mit viel Sonne wünscht die Anke!

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab' sie jetzt auch gesehen und finde sie einfach wunderschön! Toll hast Du das wieder umgesetzt! Einen Stempel hätte ich da ohnehin nicht mehr d'raufgepackt - der kann diese Seife ohnehin nicht mehr aufwerten. Lieber ein kleines Danke-Fähnchen d'ran hängen an die Verpackung. Übrigens ... den Duft Torso hab' ich auch und finde ihn auch klasse!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Schön geworden, Deine Jugendweiheseife. Bei uns steht dieses Ereignis jetzt am Sa. an und ich kann Deinen Gedanken nur zustimmen. Die Kurzen werden einfach zu schnell groß und manchmal vermiss ich meinen süßen kleinen Blondschopf. Aber dann kommt meinen Kopf größerer Sohn um die Ecke und sagt mit seiner neuen tiefen Stimme was zu mir und ich denk: Das ist Meiner, wow!

    AntwortenLöschen
  16. Danke liebe Friesenfan, ja, der "Torso" hat was, auch wenn ich nicht so auf Dupes stehe. Und vor allem so einfach zu verarbeiten!
    @Inselseifen, du sprichst mir aus dem Herzen. So ein langer Lullatsch soll mein kleines Baby sein? Hach und dann bin ich immer mächtig stolz über das was wir da zu stande gebracht haben. Bei uns ist am 30.4.11 der große Tag... Darf noch gar nicht dran denken.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  17. wow!!!
    Anke da passt alles perfekt zusammen.
    Die seife ist ein kleines Meisterwerk, die Umsetzung ...einfach rundum gelungen.

    Meine Kleine wird auch viel zu schnell groß ... die Zeit rast.

    LG Katja

    AntwortenLöschen