Sonntag, 24. Oktober 2010

Erotik-Massage-Bars...

Nun, für Seife hats ja die Tage nicht gereicht, aber ein paar Massagebars - einfach für die Seele- waren drin:


Das waren die vier Grazien ganz unschuldig und frisch aus der Form. 
Ich bin begeistert von ihrem Glanz.

Das Rezept aus Kakaobutter, Sheabutter, Jojobaöl, Bienenwachs und Puder hab ich von der lieben Lavarie und für den Duft hab ich "Green Tea" gewählt. 

Also die "Damen" vom Billigdiscount sind ja nun nicht unbedingt mein Fall (wohlgemerkt die Eiswürfelform der Ladys!!!),  aber für MassageBars haben sie genau die richtige Größe & Form und mal ehrlich: 

Wer will sich nicht von einer wohlgeformten Lady verwöhnen lassen?





Eine der Hübschen hat auch gleich ihren Abnehmer gefunden. Und damit hoffentlich auch ihre Bestimmung: 




Schmelzen und dahin-schmelzen lassen...
  
Kann ein MassageBar erotischer sein...?


Kommentare:

  1. Hab ich dieses Jahr noch gar nicht gemacht! Die Form verstaubt in meinem Schrank... eine tolle Idee und erotischer geht's wohl kaum ;o) Die Schönheiten sind wirklich total handlich. Richtig chic verpackt kommen sie natürlich doppelt gut an! Green Tea... das muss ich auch mal ausprobieren. LG Netti

    AntwortenLöschen
  2. So liebe Netti, eine GreenTea-Dame wurde gestern Abend nach der Dusche ausprobiert - und für gut befunden! Zarte Haut und der Duft ist so zart frisch, dass man sich doppelt sauber fühlt. Eine so ´ne Lady reicht für ca. 2-3 mal, das ist ok.
    LG Anke

    AntwortenLöschen