Montag, 6. September 2010

Töpferkid...

Da hat das neue Schuljahr schon wieder begonnen und irgendwie rennt mir die Zeit davon... Bloß gut, dass es keine "Herbstmüdigkeit" gibt, sonst würd ich ja gar nicht mehr hinterher kommen. Habt ihr auch manchmal das Gefühl, desto mehr man macht (...oder sich vornimmt), desto weniger hat man hinterher das Gefühl etwas geschafft zu haben...??? So als ob man nen Schneeball vor sich her schiebt? Und das Schlimmste ist: mir fallen immer mehr Dinge ein, die unbedingt erledigt, ausprobiert und auf keinen Fall aufgeschoben werden können...
Aber dafür gibts ja die gute alte Uhr! Hier ein superschönes Einzelstück vom Sohnemann getöpfert:

Die Welt dreht sich, ohne an zu halten, einfach weiter...


...und wir sehen in den Spiegel, haben ein Bild vor Augen...




...und möchten einfach mit fliegen, vom Herbstwind getragen...

















Ich bin riesig gespannt, womit uns in diesem Schuljahr der kleine Künstler überraschen wird. 
Ich hab ja schon eine Seifenschale bestellt... na was auch sonst... *hibbel*

Kommentare:

  1. Dein Sohn darf sich Künstler nennen, denn diese Stücke sind wohl nicht nur einmalig, sondern auch ganz fantastisch! Kannst wirklich stolz sein auf den kreativen Nachwuchs... na ja der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum ;o)
    LG Netti

    AntwortenLöschen
  2. *Brust schwell*, ja ich bin wirklich stolz. Und dabei mussten wir ihn jedes Jahr erneut ermuntern in die Arbeitsgemeinschaft zu gehen... dieses Jahr gings ganz freiwillig. Wahrscheinlich wegen dem vielen Lob, das motiviert!!!

    AntwortenLöschen