Montag, 31. Oktober 2011

Zeitvertreib...

Nein, nicht das ihr denkt ich muss meine Zeit vertreiben -
die ist immer schon von ganz allein weg. 
Aber irgendwie kams mir so vor...


Der Geburtstag meiner Mutti steht an. Was schenken??? Klar, Seifchen und Co. und einen schönen Tagesausflug, den sie sich gewünscht hat, aber irgendwas hat noch gefehlt. Und da ich schon seit Monaten Dauerleser bei Monika bin und es mir sowieso schon lange in den Fingern kribbelt, wollte ich mich an einer Motivtorte versuchen. Alles schön entspannt konnte ich vorige Woche schon beginnen und die Sachertorte backen, die muss nämlich eine Woche ziehen:


Das hat schon mal geklappt und sie wurde, mit einer Butterganache überzogen, in den kühlen Hausflur gestellt. 
Die Woche über hab ich mich dann mit der Blumendeko aus selbstgemachter Blütenpaste beschäftigt. Merke: 2M-Eier sind nicht genauso viel wie ein L-Ei! Ich produzierte den schönsten Klebstoff. Aber mit viel Puderzucker extra hab ich noch sowas wie Blütenpaste hinbekommen.


Mein Problem: keinerlei vernüftiges Tortenwerkzeug und nur Lebenmittelfarben aus dem Supermarkt... Ging gar nicht! Einzig ein Päckl mit roter Lebensmittelfarbe in Pulverform lies sich in den Untiefen meiner Schränke finden. Na wenigstens was... besser als wenns Blau gewesen wäre... Also musste mit den wenigen vorhandenen Mitteln gearbeitet werden.
Zwischenzeitlich hatte ich dann auch schon einen Rollfondant zusammen geknetet, der im Kühlschrank brav auf Weiterverarbeitung wartete.


Also gestern ausgerollt, um ihn "fachmännisch" über die Torte zu stülpen... 
und alles wieder vom Tisch gekratzt... (...beachte mein "Profi-Ausrollstab ;o) , bloss gut, dass wir immer am Bauen sind...)
Also 2. Versuch:


Backpapier und Kokosfett war hier für mich die Lösung, aber wahrscheinlich hatte ich einfach nur nicht die richtige Konsistenz. Nur nach 10 Minuten Kneten und dann noch Ausrollen, ist man so fertig, dass ich nicht verstehen kann, wie manche Leute im Fitnesstudio Geld ausgeben können - das geht zu Hause billiger ;o)
Also ab damit auf die Torte:


Das ging dann besser als gedacht, hatte ich doch einen Heiden-Respekt vor diesem Moment. Die Torte mit der Schokoganache sah ja ansich schon nach einem netten Kuchen aus, wenn ich den jetzt versaue... Aber nein, nach ein bischen Friemelarbeit war ich mit dem Ergebnis zufrieden. Nur der Rand unten sah irgendwie blöd aus...

Nach 2 Anläufen gabs dann noch ne Kante und damit die nicht so traurig aussieht, hab ich sie noch mit so einem Silikonstempelchen bedruckt.
Endlich gabs dafür mal ne Verwendung. Für viel Geld gekauft, weil Srapboocking ja so schön ist... Nur leider nie von mir ausgeführt.
Also zum Fondant bestempeln: 1. Sahne!
Die Blumen waren ja schon vorbereitet, zwar recht farblos... aber für den ersten Versuch war ich doch ganz zufrieden mit mir.

Eine Rose:


Drei Nelken:


Die durch das Komplett-Weiss natürlich nicht sehr authentisch aussehen, aber jegliche Versuche mit herkömmlicher Lebensmittelfarbe sind kläglich gescheitert.
Also wenn man schicke Blüten aus Blütenpaste machen will, muss man wohl oder übel Spezialfarben bestellen, was wiederum nicht ganz billig ist... wie leider meist bei unseren Hobby´s...




und 5 Calla´n:


Alle Blüten hab ich dann nicht auf die Torte drapiet, das wäre zuviel des Guten gewesen. Aber seht selbst, hier das Komplettergebnis von allen Seiten:


Der untere "Hutrand" bekam noch eine Verzierung aus "Royal Icing", also Zuckerguss... und eigentlich sollten es kleine Kullern werden...


Ich glaube ich brauch unbedingt einen Spritzkurs, 
weil da hab ich mich wirklich nicht so gut angestellt...


Dachte ich doch, ich könnte mit einwenig grün eingefärbtem Royal Icing farbtechnische Auflockerung auf die Torte bringen, hab ichs nach den wenigen Kringeln doch lieber gelassen... Hier nochmal die Torte von hinten:


Alles in Allem bin ich sehr stolz auf mein Erstlingswerk, aber es macht höllisch viel Arbeit!!! Und nun muss sie ja auch noch schmecken...

P.S. - ich werde berichten!

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Monika, die in ihrem tollen Blog soviel Wissen und Erfahrung preis gibt. Ohne diese tollen Anleitungen hätte ich mich nie an so ein Projekt gewagt!

Kommentare:

  1. OOOhhr so eine Torte, die traut man sich ja nicht anzuschneiden... so schön !
    Viele Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Oh die sieht ja supertoll aus!
    Wenn die nur halb so gut schmeckt- hut ab!=)

    Ganz große Klasse!

    (Ich hab mich mal an einer Kindergeburtstagstorte im Monsterlook gewagt-ähm ja) ^^

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Kratzt mich mal einer wieder vom Boden auf?!!!

    Die Torte ist ... IRRE SCHÖÖÖÖÖN!

    Hab ich das richtig gelesen? Deine erste dieser Art??? Glaubt dir keiner!!!

    Überwältigte Grüßken
    niki

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow, danke ihr Lieben, ihr seids ja flink!
    Ob sie schmeckt werden wir heut Nachmittag sehen, da wird sie "geschlachtet". Und mama-niki, ich schwöre: Es ist mein 1. Versuch. Bin eher nicht so der Bäcker, meist schnelle Muffins in allen Varianten... Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Mir bricht schon der Schweiß aus, wenn ich sehe, wie Du den Fondant auf die Torte praktizierst. Und dann erst die wunderbaren Blumen! Ich sage Dir, nach dem ersten Misserfolg wäre die Torte bei mir unverziert geblieben. Ich habe zwar schon mit Marzipan gewerkelt, aber solche Blumen habe ich noch nie geschafft. Umwerfend!
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. boh, unglaublich, was Du hier wieder gezaubert hast. Deine Mutti und alle Gäste werden gar nicht wagen dieses Kunstwerk anzu schneiden.
    So viel Geduld für diese Friemelei fehlt mir einfach, da beneide ich Dich.

    schönen Tag wünscht Dir
    Dörte

    AntwortenLöschen
  7. Was bist du denn für ein Multitalent?!?! Ich bringe meinen Mund nicht mehr zu!
    Die sieht ja besser aus als von einem professionellen Konditor! *RESPEKT*
    Lg Tina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke, sag mal woher nimmst Du die Zeit?? Ich rödel hier rum, um nur halbwegs meine Seifen für die Sib noch vor Weihnachten fertig zu bekommen und Du backst in aller Ruhe Törtchen auf Sterne-Niveau ! RESPEKT !
    Irgendwas mach ich wohl falsch bei meinem Zeit-managment ;-)
    Gestreßte Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
  9. Zeitvertreib?? Mich haut es weg...die ist ja traumhaft schön! Sowas kann man doch nicht essen..

    LG
    Luna

    AntwortenLöschen
  10. Ja, mich hat Monika auch schon lange infiziert. Aber außer einer Rose, 2 Orchideen und Callas habe ich bisher noch nichts gemacht. An so ne schöne Torte hab ich mich noch nicht getraut. Deine Torte sieht wunderschön aus. Da wird sich Deine Mami sicher super freuen. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass dieser Kuchen nicht schmecken sollte. Hast Du super gemacht.
    lg.
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  11. Die Torte ist ja megaschön! und die Blumen sind dir auch richtig gut gelungen - Respekt!

    AntwortenLöschen
  12. einfach unglaublich............
    findet der Zwerg

    AntwortenLöschen
  13. Und das war Deine Premiere?
    Soll ich Dir das wirklich glauben bei dem traumhaften Ergebnis?
    Deine Mam wird umfallen vor Begeisterung!

    AntwortenLöschen
  14. Boah, ganz wunderbar, Anke!
    Die Torte ist grandios geworden: Ganz grosses Kino :-)

    AntwortenLöschen
  15. Oh, ein wundertoller Zeitvertreib :-)

    Irgendwie erinnert mich die Torte an einen roten Hut. Ich finde sie unglaublich schön. Habt Ihr sie schon angeschnitten? Wie hat sie geschmeckt?

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  16. Wahnsinns Tortenhut:-))) Fondant. Schmatz. Die hat bestimmt geschmeckt. Der Mops schielt sehnsuchtsvoll, sieht aber jetzt schon aus wie ein geplatztes Sofakissen. Moppelich Susanne Fröhlich hat mit Yoga 25 kg abgenommen...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  17. Ich danke euch allen von ganzem Herzen für die lieben Kommentare! Das Ganze hat viel Arbeit gemacht, aber auch unheimlich viel Spass. Manchmal ist es einfach so, dass ich wissen muss ob ich das kann... Und keine Angst an alle Mopsfidels: Gucken schadet den Hüften nicht ;o)
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin mal wieder die/das Letzte aber ich finde diese Torte einfach Hammer! Ich hab' im März Geburtstag und wünsche mir eine Torte in Form einer Pferdekoppel mit Gras und vielen Pferden d'rauf. Dürfte für Dich ja nun kein Problem mehr sein ...
    Haste echt toll gemacht und das gleich so zum ersten Mal - super!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen