Freitag, 23. September 2011

Soleoé....

...die Dritte im Bunde des Oliven- Quartetts... 
SOLEOÉ


soleo = pflegen, also für mich... Die Pflegende!
Mit einem ganz netten Nebeneffekt für alle, die (so wie ich auch) des Lateinischen nicht mächtig sind: Es hört sich irgendwie nach Sole an und genau das ist sie auch, eine Soleseife.


Wie man unschwer erkennen kann, hat beim Endprodukt wieder Sodaasche zugeschlagen, was ich ja normal unter mein bekanntes und schlecht therapierbares Problem "Ungeduld" verbuchen würde. Nur bei Soleseifen kann man nun mal nicht ewig mit dem Ausformen warten...


Ich mag sie trotzdem! Mit 70% Olivenöl, Rest aus Kokos, Shea & Rizinus und die Lauge mit gesättigter Sole angerührt, ist sie ein nettes Pflegeschätzchen und somit würdiges Mitglied im Oliven-Quartett. Sie duftet frisch nach einer wilden Mischung aus Patchouli, Grapefruit, Litsea, GreenTea & Minze - Passt!


Verpackt ist sie betont einfach in Zellglas mit zarter Banderole drumrum. Wenn ich das jetzt so sehe find ich´s ja irgendwie zu-zu-zu spartanisch... Ich glaub da muss ich nochmal drüber grübeln...
Hier noch mal ein olles Foto, damit man wenigstens was erkennt...


Spartanisch könnte man auch die Schaumausbeute nennen... Nun, 70% Olive,  Sole und gerade mal 2 Monate alt... wo solls herkommen? Aber nicht mit mir!


Ich hab nämlich unter der Dusche so einen Duschpuschel / Netzschwamm und damit zauber ich mir auch aus dieser Seife den wunderbarsten & zartesten Schaum... Gewusst wie...


So, und nachdem ich vor 3-4 Wochen Waschkörbeweise Holunderbeeren abgezuppelt habe, was eine echte Strafarbeit ist und ich mich mehr als einmal wie Aschenputtel gefühlt habe, diese dann in meinem riesigen "antiken" Dampfensafter entseelt habe und mit ein paar ordentlichen Flaschen Holunderlikör belohnt wurde, waren gestern die Brombeeren dran, die weit weniger Arbeit gemacht haben. 5 Wochen waren die Brombeeren eingelegt und wollten nur noch abgeseiht werden. Ferddisch... und sogar schon lecker.


Und zum Abendbrot gabs gestern lecker Spaghetti Carbonara. Wenns nach meinen Jungs gehen würde, könnt ich das die Woche 3x machen... Und weils so schnell geht und ich als Mutter noch mein Gewissen beruhigen musste, wegen der 1000de von Kalorien, gabs noch frisch geraspelten Möhrensalat dazu... auch lecker!

Spahetti kochen, nebenbei Schinkenwürfel braten. Immernoch nebenbei eine große Portion Brei aus ca. 3-4 Eigelbe, 1 Becher Sahne, viel Parmesan, Salz und viel frisch gemahlenen ...


...Pfeffer zusammenrühren. Nudeln abgiessen, Wasser einfangen, Nudeln, Schinken & Eiersahnebrei SCHNELL zusammen rühren, evtl. noch Nudelwasser zugiessen, bis alles schön flutschig ist. Ferddisch!
So, bevor ich euch die 4. des Oliven-Quartetts vorstelle, wird Montag erst mal das Rate-Candy aufgelöst. So viele liebe Kommentare... und soooo viele unterschiedliche Lösungen... ähem... Na lasst euch überraschen!
Ach und bei der Purié hab ich als Nachtrag noch ein Schaumfoto eingestellt!
Liebe Grüße, Anke

Kommentare:

  1. Oh, hast du noch was über von der Pasta? *mampf* Wie machst du den Möhrensalat an? Ich nehme: Olivenöl, etwas Kürbiskernöl, etwas Essig (kann auch heller Balsamico sein) , Salz, Pfeffer, ein wenig Honig und einen Tick geriebenen Ingwer. Lecker!
    Die Seife ist schick! Habe heute auch gerade Salzseife gemacht. Stellst du deinen Divi auch in den Backofen, und nach dem abkühlen die Stege rausnehmen? Ich hab bisher Salzseife nur in Einzelformen gemacht.
    Fliederbeersupp mit Klümp. Kalt genug wird´s ja langsam.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Moin AliSavon!
    Zu gerne würde ich ja mal an der Soleoe schnuppern, das klingt sehr lecker...und für mich eigentlich italienisch, aber das ist egal...die Neugierde ist geweckt...

    Antiker Dampentsafter? Ich glaube, so einen haben wir auch. Von Omma aufm Dachboden. Der funktioniert doch gut, in die neueren Modelle geht weniger Masse rein...

    Spaghetti Carbonara - was solls? Die Bikinisaison ist ja erst mal vorbei...

    Ich hab sehr gelacht übers "Breitstapeln"!

    liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende!

    AntwortenLöschen
  3. immer mehr liebe ich diese Soleseifen, wahre Schätzchen!
    Ist doch sehr schön geworden und die Banderole finde ich super! Dieses Papier verwende ich auch sehr gern, gerade jetzt für die Weihnachtsseifen, da gibts so hübsche Motive.

    Liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  4. Eine elegante Verpackung für eine elegante Seife. Ich würde sie nicht ändern. Das ist beides sehr schön geworden.
    So, wie Du die Spaghetti beschreibst, bekomme ich direkt Lust selbst welche zu machen. Aber ich muss heute Kürbissuppe kochen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anke, liebe Grüße von Rügen, die Seife sieht toll aus, ich bin ja bekennender Pure Seifenfan, weiter so...
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Huhuu ihr Lieben, bin am WE gar nicht dazu gekommen euch mal zu antworten. Also:
    @mops, Möhrensalat gibts bei uns nur mit geriebenen Äpfeln, Zitrone und Vanillezucker - lecker! Den Divi stell ich nicht in den Ofen. Konnte die Stege auch so nach 5 Std. raus nehmen und alles blieb heil. Und was ist Fliederbeersupp???
    @Seifenfrau, ja, Breitstapeln ist gut... musste über mich selber lachen. Der Dampfentsafter ist echt riesig und auch noch von meiner Omi. Macht sich prima!
    @Dörte, ja, das Papier ist echt hübsch, lässt sich nur nicht besonders gut bedrucken. Muss man aufpassen, dass nicht gleich alles verschmiert.
    @miscellanea, mensch, jetzt machst du mich wieder unsicher wegen der Banderole... Kürbissuppe will bei uns keiner - nur angucken, nicht reinlöffeln...
    @Anke, liebe Grüße zurück auf die Insel... ich komm bestimmt irgendwann mal vorbei...
    LG Anke

    AntwortenLöschen