Montag, 3. September 2012

666 Jahre Petershain

Dieses Fest am letzten Samstag stellte mich vor einige Herausforderungen, ist es doch der kleine Ort in dem wir wohnen und somit sollte natürlich alles perfekt werden...
(...ich hatte ja nicht vor danach weg zu ziehen ;o)
- mein ach so gar nicht mittelalterlicher Stand brauchte einen passenden   "Aufhänger"
- passende Marktkleidung für ein Mittelalterfest musste genäht werden
- eine Festseife musste gesiedet werden
Da war ich wieder mit meinen 3 Problemen...

Also ran an die Nähmaschine und eine "Fahne" genäht und mit Akribie und Ausdauer das Seifensiederwappen verewigt... Leute, Leute, worauf ich mich immer einlasse... Die Idee an sich ist aus dem Netz, aber meine Umsetzung ist eben meine und ich konnte gleich mal wieder kalligrafieren. Tadaa, hier das Ergebnis:


Dann brauchte es die passende Kleidung. 

 
Also ein Ladenhüterkleid aus dem Schrank geholt, aufgetrennt, Schnitt angepasst und...  
...wieder länger an der Nähmaschine gesessen als ich eigentlich gedacht habe. Und dann sei noch ausdrücklich erwähnt, dass ich keinen Anspruch auf Authentizität erhebe! Das Ergebnis ist schlichtweg meine Interpretation eines Mittelalterkleides, frei nach meinen Möglichkeiten (...also lyncht mich bitte nicht).


 
 Hier nochmal ein bissl von Nahem:


Und somit war ich mit meinem Stand zufrieden und glücklich...

 
Ach da war doch noch was... die Festseife. Wochen vorher hab ich mir den Kopf zerbrochen. Nach dem Studium der Chronik stellte sich heraus, dass Petershain im Laufe der Jahrhunderte viele Namen hatte. 1346 von Peter gegründet, wurde es von unseren wendischen Vorfahren "Wiki" (Getreidemarkt) genannt. Um 1870 mit Bau einer Bahnlinie wurde es zur Kolonie "Petershain". Mit der Industrialisierung zur Jahrhundertwende, insbesondere Glashütten und Braunkohleabbau siedelten immer mehr Menschen an und es entstand eine neue Gemeinde: Neu-Petershain. Das Kind wurde zur Mutter, nur die Petershainer wollen sich damit nicht zufrieden geben. Somit gibt es für den ursprünglichen Ortsteil immer noch mehrere Bezeichnungen: Neupetershain/Nord, Altpetershain, Petershain und... Stabback! Stabback ist die wendische Bezeichnung für Kartoffelbrei - offenbar ein weitverbreitetes Gericht...
(alle Infos von der Seite des Petershainer Traditionsvereins 

Das wars was ich brauchte - Kartoffelbreiseife... ;o) also im übertragenen Sinne.
Herausgekommen sind "Grüße aus Stabbacksdorf" in 2 verschiedenen Duftrichtungen:



Inhaltlich konnte ich leider wenig umsetzen, da wir an heimischen Ölen nur Raps haben und auch dufttechnisch konnte und wollte ich den Geruch von Kartoffelbrei nicht in Seife bannen.


Also gab es einmal eine frische weibliche Variante mit "Green Tea" und eine männliche Variante mit "Torso"


Hier noch ein paar Impressionen von einem wunderschönen Fest:












 

Und schaut mal: Diesen Traum von Blumenkorb hab ich noch von einer Wollspinnerin geschenkt bekommen - ist er nicht einfach nur herrlich?


An dieser Stelle darf ich auch noch freudestrahlend berichten, dass die Internetseite unserer Ferienwohnung fertig ist. Alle Seiten wurden von mir gut gefüllt, so dass keine Fragen offen bleiben dürften. Wer also gern mal stöbern möchte, hier gehts lang:


Also, Clickrein & entspanne in Neupetershain... In diesem Sinne wünsch ich euch eine gute Woche,
Eure Anke

Kommentare:

  1. Anke..wow! Wunderschön, DU, dein Stand! War ja nicht anderst von dir zu erwarten ;O) Also mir fehlen wirklich die Worte, einfach klasse! Grüße Jessy

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos von einem bestimmt schönen Ereignis. Und die Page der Ferienwohnung macht gleich Lust auf Urlaub. Wie sieht es mit Mountainbiking in der Gegend aus?

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Mittelaltermärkte :-) und dein Stand
    und auch die Bekleidung sind einfach Klasse geworden!

    Liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  4. Wie toll, Anke, da hast du dich ja richtig reingestürzt - Klasse. Ist aber auch ganz toll geworden. Das Wappen, deine Kledasche, der Stand, diese Menge an Seifen - supertoll. Hattest du Nachtschicht eingelegt?
    Nun klick ich michmal rein.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Das hast Du gut hinbekommen: Wappen, Kleid, Seife. Ich hoffe, dass Du Deine Stabbacksdorfer Seife auch gut an den Mann und die Frau bringen konntest.
    Die Homepage von eurer FeWo ist klasse geworden. Und Deine Buben sind gewachsen, seit Du das letzte Mal ein Foto von ihnen gepostet hast! Richtige junge Männer eben.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Da warst du aber wirklich fleißig und sehr kreativ. Schön, wenn es dann ein tolles Fest geworden ist.
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Ja Du hast wirklich Deine Berufung gefunden. Alles was Du anpackts hat Seele.
    Ich bin einfach sowas von Begeistert was Du alles auf die Beine stellst.
    Auch Eure FeWo ist ein Traum geworden.
    Anke ich ziehe meinen Hut vor Dir.
    lg. Sylvie

    AntwortenLöschen
  8. Alles einfach nur MEGACOOL!!!!!!!!
    GLG Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Du nimmst Herausforderungen an und meisterst sie. Echt bewundernswert! Ich wäre beim Nähen gescheitert, geschweige denn beim Kalli.....
    Überhaupt passt dir das Outfit sehr gut!

    AntwortenLöschen
  10. Whow!
    Vom Wappen über den Marktstand, der Kartoffelbreiseife bis hin zur Ferienwohnung!
    Du bist ne echte Powerfrau!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin überwältigt!!! So viele liebe Kommentare. Vielen, vielen Dank! Weiss gar nicht was ich sagen soll...
    @Dagmar, hier wurden 1000de Kilometer Radwanderwege ausgebaut, da ist sicher auch was für Mounainbiker dabei
    @Heidi, jetzt musste ich erst mal "Kledasche" googeln - und wieder was gelernt ;o)
    @miscellanea, die Idee mit der Seife fanden alle richtig klasse, natürlich ist nicht soviel weggegangen wie vorbereitet, aber das ist nicht schlimm. Ja, die Jungs... sind riiiesig!
    Nochmal: Vielen liebe Dank euch allen, es ist schön zu lesen ;o) Eure Anke

    AntwortenLöschen
  12. Entspannung könnte ich brauchen und habe mir heute mal Deine Ferienwohnung angesehen. Die Zugverbindung bei der Gelegenheit auch gleich mal. 8-9 Stunden Fahrt sind nicht die Welt. Goodgirl und ich haben zumindest schon mal eine Reise zu Dir angesprochen, inkl. Seifesieden natürlich :-)

    AntwortenLöschen
  13. Toll hat Du das alles hingekriegt. Du und Dein Stand sehen einfach super aus! Übrigens finde ich Eure FeWo auch wunderschön - die Arbeit hat sich gelohnt.
    Liebe Grüße auch an Herrn A.

    AntwortenLöschen
  14. Ganz wunderbar, der Stand und Dein Kleid sind so hübsch. Und die Seifen mit dem Logo hast Du prima hinbekommen.

    LG Luna

    AntwortenLöschen
  15. Du hattest vor dem Fest mit all Deinen Vorbereitungen sicher keine ruhige Minute. Aber es hat sich gelohnt, Kleid, Stand und neues Seifchen sind Dir einfach wunderbar gelungen! Ich hoffe, Du hattest viele nette Leute an Deinem Stand, die natürlich auch ein paar Seifen ins Körbchen legten!

    Herzliche Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  16. Hallo alle zusammen, ja Kati, ich hatte wirklich viele nette Leute und Gespräche an meinem Stand und nun bereite ich schon den nächsten Markt vor... Dann ist aber für ne Weile nix mit Markt. Aber wenn Fr. Schaumzwerg und Fr. Goodgirl mich tatsächlich besuchen kommen, na das wäre ja mal ne Wucht! Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  17. Hab erst heute reingeklickt, supi dupi wie immer :-) ! Dein Mittelalterstand ist Klasse!
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  18. wow, ich bin mal wieder schwer beeindruckt! Haste superschöntoll gemacht und Du siehst sooo hübsch aus in diesem Mittelalterfummel!
    Ja, solche Märkte machen einfach Spaß, auch wenns vorher stressig ist.

    Ganz liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen