Dienstag, 31. Dezember 2013

Kaffekränzchen zum Jahresende...

Lange habe ich überlegt was ich in meinem letzten Post 2013 kundtun werde - soviele Projekte in diesem Jahr und sooo Vieles, was ich nicht geschafft habe zu posten. Schade...
Dabei hat sich natürlich die Frage gestellt, wie es überhaupt mit der Bloggerei weiter geht..?  Im Strudel dieser schnellebigen Zeit bleibt halt so Manches auf der Strecke und leider auch liebgewordene Gewohnheiten. Aber dann hab ich mir meinen Blog so angesehen und dran gedacht wieviele Stunden ich hier schon verbracht habe, wie gerne ich bei euch stöbere (auch wenn man mich nicht immer sieht) und so wird es diesen Blog auch weiter geben, denn eins könnt ihr mir glauben: untätig bin ich nicht. 
In diesem Jahresendpost möchte ich euch zeigen, was mich zur Ruhe bringt - weil ich glaube, dass das sehr gut passt. Und das ist vielleicht auch der einzige gute Vorsatz fürs neue Jahr - alles ein wenig ruhiger angehen lassen... Ich halte nämlich persönlich nicht allzu viel von diesen guten Vorätzen am 31.12. die oft schon am 01.01. vergessen sind und auch dieser Vorsatz ist echt schwer zu bewerkstelligen. Aber da erzähl ich euch sicher nichts Neues. 
Also mich beruhigt definitiv ein schönes Nähprojekt, weil ich das einfach so machen kann, wie ich will, ohne Druck, ohne das jemand sagt wie erst haben will und weil es mich einfach entspannt und weil ich meist mit dem Ergebnis ganz frieden bin (und wenn nicht, dann ists halt Ansporn). 
Somit sind in diesem Jahr einige nette Sachen entstanden, oft in späten Abendstunden oder nur mal so zwischendurch und weil man ja nicht immer nur Seife & Co. verschenken kann...

Der Tischläufer mit 12 Platzsets ist allerdings nicht verschenkt worden, sondern ziert unseren großen Tisch - also, nehmt Platz an der Kaffeetafel...

Im Frühjahr hatten wir ein großes Fest zu feiern - die Jugendweihe des Zweitgeborenen. Unter dem Motto "Das Leben ist wie ein Film" wurde der Tisch entsprechend dekoriert und auch die Gastgeschenke passend gestaltet. Jugendweihe ist ja sowas wie zwischen Kind und Erwachsen und deswegen gabs (Badekugel)-Zuckertüten und selbstgemachten Likör. Reichlich Filmzitate mit Lebensweisheiten zur Tischdeko fanden sich auch.
Und weil das ein besonderer Anlass war, hat sich Frau A. was genäht - eine schöne Ablenkung in dem ganzen Vorbereitungsstress. Als erstes einen Unterrock:

Da drüber das passende Kleidchen:

Und weils noch ein wenig frisch draussen war, ein passendes Jäckchen:

Dann kam der große Tag und mein kleiner Junge ist nicht mehr klein, 
sondern groß!!!
Naja, jedenfalls angezogen sah das Ganze dann so aus:

Hier nochmal aus anderer Perspektive 
(beachte: die gleichen Stoffblüten von Jacke und Unterrock im Haar):
Nun fehlt mir bloss der Anlass das nochmal zu tragen...

Zwischendurch hab ich immer wieder Utensilos genäht, und Kleenxboxen und sowas, weil das immer ganz flink geht und ein recht schickes Mitbringsel:





Im Sommer auf dem Markt hatte eine liebe Standnachbarin so eine ganz schicke Haremshose - allerdings direkt aus Afrika... Natürlich hatte ich dann was im Kopf und natürlich gabs das nirgends zu kaufen... Also ran an die Nähmaschine und losgelegt. Rausgekommen ist das eher nicht alltagstaugliche Model "Harem luxury" und gleich noch eine passende Weste:




Von dem Stoff hab ich noch Einiges da, so dass da sicher noch 
das Eine oder Andere Stück zum kombinieren entstehen wird...

...mir fliegt da nämlich schon so Manches im Kopf rum...

Tja und jetzt vor Weihnachten war natürlich nicht mehr viel Zeit, da hats nur noch für den lustigen Loop und ein paar wirklich schicke Kissen gereicht. 
Hab hier irgendwo diese Kissen gesehen, die so diaonal verdreht (keine Ahnung ob das jetzt richtig beschrieben ist) genäht werden und dachte das das ja nicht so schwer sein kann. Voila, ist mal was anderes:





Und wer den Blog kennt und sich jetzt fragt, was denn aus dem Wintermantelprojekt 11.2012 angekündigt im November 2012(!) geworden ist... Nun, dem sei gesagt, dass ich letzten Winter noch frieren musste. Diesen Winter hats der Wettergott noch gut mit mir gemeint, ABER: wenns nicht innerhalb der nächsten Woche extrem kalt wird, bin ich noch gut im Rennen. Er ist nämlich fast fertig!!! Ja. Also die Ärmel sind noch nicht komplett fertig und der Saumabschluss und passende Knöpfe fehlen mir auch noch, aber das ist im Verhälnis zu dem, was schon geworden ist, echt Peanuts. Schaut:

Ich freu mich schon, ein echtes Großprojekt und die erste Amtshandlung 2014 (neben dem was an Alltag wieder beginnt).

So, nun geht mein kleines Kaffeekränzchen zu Ende. Ich wünsche euch allen von Herzen einen guten Rutsch, macht nicht so dolle, damit morgen nicht gleich der Kater vor der Tür steht. 
Ein gesundes neues Jahr, Eure Anke

Kommentare:

  1. Bei mir gibt es auch keine guten Vorsätze. Die sind nämlich spätestens am 01.01. bereits wieder vergessen...

    Tolle Sachen hast Du genäht, aber bei der Trägerin sieht das natürlich auch klasse aus!

    Guten Rutsch, bis nächstes Jahr!

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    wie schön, wieder was von Dir zu lesen!
    Wahnsinn, was du alles gewerkelt hast!
    Ich wünsche dir ein schönes, gesundes kreatives
    neues Jahr!
    Liebe Grüße
    (und jetzt geh ich für dieses Jahr offline.)

    AntwortenLöschen
  3. mein lieb Anke
    sooo viele schöne neue Dinge hast Du gemacht und ja, aus Kindern werden Leute!

    Oft habe ich mir auch schon überlegt, das ich einfach zu viel Zeit im Net verbringe......darum werde ich dieses Jahr etwas kürzer treten, denn die Seifenbrise hat schon einen vollen Terminkalender bis September und es wird noch mehr. All das braucht viel Zeit! ( besonders die blöde Büroarbeit....grrrr)

    Jetzt wünsche ich Dir und Deiner Familie ein wirklich glückliches neues Jar, von ganzen Herzen.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  4. Hör ja nicht auf!
    Ich finde deine Nähprojekte toll, überhaupt weil ich da 2 linke Hände habe. Die passenden Schuhe sind mir auch gleich aufgefallen!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    was für schöne Sachen. Was du doch für ein kreatives Mädel bist :-) Die Jugendweihe-Tischdeko ist die Wucht. Wir haben in diesem Jahr Konfirmation, da werde ich mir ein wenig abgucken, aber nur ein wenig, weil ich nicht so das rechte Händchen dafür habe.
    Ich frag mich auch oft, wie es mit der Bloggerei weitergehen soll, eine gewisse Unlust hat sich eingestellt, mal gucken, ob sich das noch ändert.
    Ich wünsche Dir ein kreatives Neues Jahr mit genügend Zeit zum Relaxen!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen